Wie kommt die Plastiktüte in die Arktis und warum bereitet uns das Sorgen?

Die Klasse 7 a hat sich in einem fächerübergreifenden Projekt mit der Thematik ausführlich beschäftig. Geografische, politische und wirtschaftliche Fragestellungen wurden erarbeitet: In Kleingruppen informierten sich die Schülerinnen und Schüler über einzelne Aspekte zum Thema, gestalteten Informationswände und formulierten Moderationskarten. In den kommenden Tagen werden sie die Mitschülerinnen und Mitschüler anderer Jahrgangsstufen durch die selbst gestaltete Ausstellung führen und ihnen die Problematik in Kurzvorträgen anschaulich erläutern. 

Aber was kann ich denn nun gegen die Plastikflut tun?

Auch darüber gibt die Ausstellung der Siebtklässler Auskunft!

Bei einem Besuch des Ladens „Allerlei Verpackungsfrei“ in der Hochstraße 11 wurde den Schülerinnen und Schülern verdeutlicht, an wie vielen Stellen man im eigenen Alltag auf Verpackungen verzichten kann und so zur Reduzierung des Plastikmülls beitragen kann.  Unser Dank gilt dem Inhaber Sebastian Metzgen, der den Schülerinnen und Schüler geduldig Rede und Antwort stand!