Englisches Theater an August-Everding-Realschule

 

Am 15.03.2018 gastierte das White Horse Theatre nun bereits zum 5. Mal an der August-Everding-Realschule.

In diesem Jahr stand für die Jahrgangsstufen 5/6 das Stücke „Fear in the Forest“ auf dem Spielplan. Es handelt von Josie, die sich in einem gruseligen Wald verlaufen hat. Auf der Suche nach einem Unterschlupf in einem Hotel mitten im Wald trifft sie auf einige unheimliche Gestalten, mit denen sie vieles durchlebt.

Für die Jahrgangsstufen 7/8 wurde das sozialkritische Stück „Lip Gloss“ gespielt, das die Kluft zwischen der englischen Arbeiterklasse und der Oberschicht thematisiert. Während Elaines Eltern nicht genug Geld haben, um Elaine die Klassenfahrt zu bezahlen, kommt Juliet aus einem reichen Elternhaus. Zufällig lernen sich beide Mädchen bei einem Talentwettbewerb kennen und beschließen, gemeinsam Musik zu machen. Durch ihre Zusammenarbeit gelingt es ihnen allmählich, die Vorurteile zwischen den Gesellschaftsschichten zu überwinden. 

Das Stück „Move to Junk“ zum Thema Internet- Mobbing stand für die Jahrgangsstufen 9/10 auf dem Spielplan.

Die Veranstaltung, die alle zwei Jahre an der Schule stattfindet, gibt den Schülern die Gelegenheit, native speaker live zu erleben und die eigenen Englischkenntnisse beim Zusehen und Zuhören und in Interviews mit den Schauspielern zu erproben.